Dry Needling

Dry Needling geht u.a. auf die amerikanische Ärztin Dr. Janet Travell zurück, die mit dieser Methode z.B. auch John F. Kennedy nach seiner schweren Rücken-Operation dazu verhalf physisch in der Lage zu sein, seine Kandidatur für das Präsidentenamt antreten zu können (sie war es übrigens auch, die ihm seinen berühmten Schaukelstuhl zur Muskelentspannung „verordnete“).

Dry Needling ist die Behandlung myofaszialer Triggerpunkte mittels Akupunkturnadeln.

Beim Dry Needling wird gezielt der Triggerpunkt gestochen, der die akuten Beschwerden verursacht.
Die Verkrampfungen werden gelöst, die Durchblutung an den betroffenen Stellen funktioniert wieder und Entzündungsmerkmale gehen zurück.

 

Ein Triggerpunkt (s. Abb. oben) ist ein hochempfindlicher Knoten innerhalb eines Skelettmuskels und kann bei Druck schmerzhaft in andere Körperregionen ausstrahlen.